+++  Neue Jagdpachtverträge in Waldsolms vergeben  +++     
     +++  Marie Henrich aus Kröffelbach holte 3 Medaillen  +++     
     +++  Kinder hatten viel Spaß beim Ostereiersuchen  +++     
     +++  Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Griedelbach  +++     
     +++  Brennholzselbstwerbung 2018  +++     
     +++  Stellenausschreibung  +++     
     +++  Stellenausschreibung  +++     
     +++  Jahreshauptversammlung des TuS Brandoberndorf  +++     
     +++  Jahreshauptversammlung Feuerwehr Kraftsolms  +++     
     +++  Mobile Datenverbindung in Waldsolms  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Jagdverpachtung

Jagdverpachtung

(Rotwildgebiet Taunus)

 

 

Die Jagdgenossenschaft Waldsolms, Lahn-Dill-Kreis, verpachtet zum 01.04.2018 den gemeinschaftlichen Jagdbezirk Brandoberndorf I für die Dauer von 12 Jahren im Wege der öffentlichen Ausbietung durch Einholung schriftlicher Angebote.

 

Es handelt sich um ein Hochwildrevier in landschaftlich reizvoller Lage mit einer Gesamtgröße von 346 ha, davon 173 ha Wald, 136 ha Feld und Wiesen, 37 ha befriedete Fläche.

 

Die Jagdbezirke der Jagdgenossenschaft Waldsolms gehören traditionell mit zu den bestandsstärksten Rotwildrevieren im gesamten Rotwildgebiet Taunus.

 

In der vergangenen Pachtperiode wurden im Revier Brandoberndorf I erlegt:

 

87 Stück Rotwild, 94 Stück Rehwild und 82 Stück Schwarzwild

 

Die Pachtbedingungen liegen in der Zeit vom Donnerstag, 1. März 2018, bis zum Mittwoch, 14. März 2018, bei dem Jagdvorstand der Jagdgenossenschaft Waldsolms, Lindenplatz 1, (Bauverwaltung) 35647 Waldsolms, zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Sie können auch gegen Überweisung einer Schutzgebühr von 20 € auf das Konto bei der Sparkasse Wetzlar, Nr. DE74 5155 0035 0002 0102 88, angefordert werden. Revierbesichtigungen sind nach vorheriger Terminabstimmung mit dem Geschäftsführer der Jagdgenossenschaft möglich (Telefon 06085/9810-13).

 

Angebote nebst einem amtlichen Nachweis der Jagdpachtfähigkeit sind in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Jagdverpachtung Brandoberndorf I“ bis spätestens

 

Donnerstag, 15. März 2018, 12:00 Uhr,

 

an den Jagdvorsteher der Jagdgenossenschaft Waldsolms, Herrn Edgar Köster, Lindenplatz 2 – Rathaus, 35647 Waldsolms, einzureichen.

 

Die Jagdgenossenschaft Waldsolms behält sich die Erteilung des Zuschlages ausdrücklich vor und ist weder an das Höchstgebot gebunden noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet.

 

Waldsolms, den 05.02.2018

 

Der Jagdvorstand

der Jagdgenossenschaft Waldsolms

Edgar Köster, Jagdvorsteher