+++  Kraftsolms feierte sein 700jähriges Dorfjubiläum  +++     
     +++  Ferienprogramm 2019  +++     
     +++  EUROPAWAHL  +++     
     +++  Freibad "TaunusPerle  +++     
     +++  Die Waldgruppe zu Besuch auf dem Bauernhof  +++     
     +++  Unsere „Vorlese-Oma“  +++     
     +++  Weihnachtsfeier im Wald 2018  +++     
     +++  Adventskranzbasteln 2018  +++     
     +++  Erste-Hilfe-Kurs, auch für die Kleinen  +++     
     +++  Neujahrsempfang VdK-Ortsverband Brandoberndorf  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Partnergemeinde Laudun

Camp de César in Laudun

30 Jahre Freundschaft zwischen Laudun und Waldsolms

Vor 30 Jahren fuhr die erste Waldsolmser Delegation nach Laudun, um die südfranzösische Gemeinde Laudun als mögliche Partnergemeinde zu erkunden. Die herzliche Aufnahme hatte schon bald alle Zweifler überzeugt, und der Rückbesuch der ersten Lauduner Delegation führte mit Erfolg zu einer beurkundeten Verschwisterung unserer beiden Gemeinden.

Zum Jubiläum hatte der Partnerschaftsverein L.E.A. vom 17. – 24. Juli 2016  ein anspruchsvolles Programm vorbereitet. Wie immer war der Empfang der Waldsolmser im Forum von Laudun ausgesprochen herzlich und die Wiedersehensfreude groß.

 

Das Programm begann mit der Besichtigung der Winzergenossenschaft Laudun – Chusclan Vignerons, der sich eine kompetente und kurzweilige Weinverkostung anschloss.

In der unmittelbaren Umgebung von Laudun gab es noch immer neue Orte zu erkunden: St.Victor-La-Coste mit seinem pittoresken Dorfkern und der mittelalterlichen Festung Le Castellas war ein Besuch wert. In dem nur wenige Kilometer entfernten Ort La Capelle gab es zur Mittagszeit unter alten, wunderschönen Korkeichen im Anblick einer restaurierten Windmühle ein Picknick. Ziele waren auch die Fontaine de Vaucluse und L’Ile-sur-la Sorgue sowie Uzès, dem wir traditionsgemäß am Samstagmorgen einen Marktbesuch abstatteten.

 

Laudun 1

 

Weitere Fahrten führten uns in das mittelalterliche Dorf Saint-Montan mit seiner Burgfeste und sehr malerischen Winkeln und in die Chauvet-Höhle in der Nähe von Vallon-Pont-d’Arc/Ardèche, in der uns die ca.

30 000 Jahre alten Höhlenmalereien begeisterten.  

 

 

Im Antikenmuseum von Arles beeindruckte uns vor allem ein kompletter, sehr gut erhaltener römischer Lastkahn, der erst 2013 bei Unterwasserausgrabungen im Rhônebett gefunden wurde.

 

Laudun 2

 

Die Weiterfahrt in die Camargue mit ihren typischen schwarzen Stieren und den weißen Pferden führte uns zu einer Manade, eine Stierzuchtfarm, in der es Guardiane de bœuf, das für die Region typische Stiergulasch zu essen gab.

 

 

Der Mittelmeerort Saintes-Maries-de-la-Mer lud zum Baden, Flanieren oder dem Besuch der  Kirche ein, die mit der Heiligen Sarah ein religiös bedeutender Ort für die Sinti und Roma ist.

 

Am späten Samstagnachmittag hatte die Gemeinde alle an die Waldsolmser Kreuzung, den Carrefour de Waldsolms gebeten, um eine Plakette zum 30. Jahrestag der Partnerschaft in Anwesenheit der Bürgermeister Philippe Pécout und Bernd Heine und der Altbürgermeister Francis Roman und Norbert Leistner feierlich zu enthüllen. 

 

 

 Laudun 3

 

Anschließend lud die Gemeinde Laudun-L’Ardoise  zu der offiziellen Feier des 30jährigen Bestehens der Partnerschaft ein. Es erwarteten uns ein sehr festlich geschmückter Raum mit kaltem und warmem Buffet und eine Sängerin, die den Abend musikalisch umrahmte. Bürgermeister Philippe Pécout, der ehemalige Bürgermeister und heutige Abgeordnete der Nationalversammlung Patrice Prat und Jean Paul Martin, der Vorsitzende von L.E.A. sowie unser Bürgermeister Bernd Heine und die Vorsitzende des VFV, Marianne Letourneur betonten alle in ihren Reden die Wichtigkeit der Gemeindepartnerschaften für die europäische Entwicklung. Auch wenn Europa sich in einer Krise befände, so sei doch eine Rückkehr auf die nationalstaatlichen Grenzen nicht wünschenswert. Zu eng seien die wirtschaftlichen und kulturellen Verknüpfungen und man dürfe nicht vergessen, dass es die europäische Gemeinschaft ermöglicht habe, seit mehr als 60 Jahren den Frieden in Europa zu sichern. Alle zeigten sich stolz auf die lange Verbindung zwischen unseren Gemeinden.  Zu diesem offiziellen Anlass war auch eine spanische Delegation aus der Partnerstadt Carmona nach Laudun gekommen.

 

 

 Laudun 4

 

Glücklicherweise gelang es dem französisch-spanisch-deutschen Team, das Geschenk aus Waldsolms – eine Bank aus Waldsolmser Eiche mit Inschrift – auf der Bühne zusammenzubauen. Nach der harmonischen Feier fiel der Abschied am nächsten Morgen schwer.

 

 Laudun 5

 

 Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Waldsolms.

 

 

Homepage von Laudun