+++  Antragsformular Kitas  +++     
     +++  Dorfkümmerin Waldsolms  +++     
     +++  Wasserversorgung Waldsolms  +++     
     +++  „Mir ist sooooo langweilig"  +++     
     +++  Presseinformation  +++     
     +++  Wertstoffhof/ Schredderplatz der Gemeinde Waldsolms  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Freiwillige Feuerwehr Brandoberndorfer rückte 35 Mal aus

Waldsolms, den 01.04.2020

Die Einweihung des neuen Löschfahrzeuges LF10 und des neuen Mannschaftstransportwagens (MTW) im Rahmen einer akademischen Feierstunde sowie der anschließende „Tag der offenen Tür“ zählten 2019 zu den höchst erfreulichen Ereignissen im Jahresablauf der Freiwilligen Feuerwehr Brandoberndorf.

 

Der 1. Vorsitzende und Wehrführer Peter Sorg berichtete in der Jahreshauptversammlung der Brandoberndorfer Wehr aber auch von erneut 35 Einsätzen, zu denen die 40 Aktiven der   Einsatzabteilung alarmiert wurden. Neben fünf Brandeinsätzen handelte es sich dabei um 19 technische Hilfeleistungen, sieben Fehlalarme und vier Amtshilfe-Einsätze.

 

Zur weiteren Entwicklung und Aufrechterhaltung des Ausbildungsstandes führten die Brandoberndorfer Brandschützer 28 Übungen und Unterrichte sowie gemeinsam mit den Waldsolmser Wehren zwei Übungen und drei Termine wegen UVV- und Atemschutzgeräteträgerschulungen durch. Zusätzlich wurde drei Mal die PA-Übungsstrecke in Usingen zu Amtenschutz-Übungen aufgesucht. Im Rahmen von 14 Lehrgängen absolvierten die Mitglieder weitere 516 Lehrgangsstunden.

 

Auch 2019 führte Beatrix Allhenn wieder die Brandschutzerziehung in den Kindergärten und in der Grundschule durch. Der Prüfdienst stellte fest, dass die Gerätewarte und weitere Mitglieder der Einsatzabteilung des Vereins die Fahrzeuge und Geräte hervorragend pflegten.

 

„Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brandoberndorf haben wieder viele Einsatzstunden zum Wohle der Bürger abgeleistet. Unser Ziel ist es, diese schlagkräftige und kameradschaftliche Truppe weiter zu stärken“, schloss Vorsitzender Peter Sorg seinen Bericht und bedankte sich für die Mitarbeit in Einsatzabteilung und Verein, aber auch bei der Gemeinde Waldsolms, Gemeindebrandinspektor Hendrik Krämer und dessen Stellvertreter Alexander Schreier.

 

Rührig ist auch die Brandoberndorfer Jugendfeuerwehr, wie Jugendwart Kai Hafner ausführte. Zwei Jugendwarte und ein Betreuer bilden derzeit 15 Jugendliche, davon vier Mädchen, aus. Zur weiteren Stärkung der Jugendarbeit wählte die Einsatzabteilung zusätzlich David Busch zum 2. stellvertretenden Jugendwart.

 

Gemeindebrandinspektor Hendrik Krämer stellte in seinem Jahresrückblick fest, dass in der Gemeinde Waldsolms aktuell 117 Einsatzkräfte (davon acht Frauen) sowie 38 Jugendliche (davon zehn Mädchen) aktiv sind. „Wir müssen den Ausbildungsstand hochhalten“, appellierte er und führte weiter aus, dass innerhalb der Waldsolmser Wehren eine Spezialisierung erforderlich ist, um bei den vielfältigen Anforderungen optimal gerüstet zu sein. Wie der 1. Beigeordnete der Gemeinde Waldsolms – in Vertretung von Bürgermeister Bernd Heine – dankte er allen Aktiven für ihren Einsatz.

 

Eine rege Öffentlichkeitsarbeit über die sozialen Medien präsentierte Christian Lewalter. In der Jahreshauptversammlung stellte er ein neues Logo und eine neu gestaltete Homepage (www.feuerwehr-brandoberndorf.de) vor.

 

Die Mitgliederzahl der Freiwilligen Feuerwehr Brandoberndorf hat sich auf 240 erhöht. Vorsitzender Peter Sorg und sein Stellvertreter Wolfram Hommel ehrten für 25-jährige Mitgliedschaft Anja Jung, Alexandra Müller-Naute, Dagmar Naute und Rolf-Jürgen Kuhl, für 40-jährige Mitgliedschaft Oliver Jung, Gero Kuhl, Ralf Hartmannshenn und Helmut Serowy. Die Ehrennadel für inzwischen 50 Jahre Mitgliedschaft erhielt Erwin Reuter.

 

Aufgrund des Besuchs von Lehrgängen und ihrer aktiven Dienstzeit wurden Lars Stahl zum Feuerwehrmann, Maurice Heinemann zum Oberfeuerwehrmann, David Johannes Busch zum Löschmeister und Thorsten Rinker zum Hauptbrandmeister befördert.

 

Text und Fotos: Helmut Serowy

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Freiwillige Feuerwehr Brandoberndorfer rückte 35 Mal aus

Fotoserien zu der Meldung


Freiwillige Feuerwehr Brandoberndorfer rückte 35 Mal aus (01.04.2020)