+++  Der 24. Weihnachtsmarkt in Brandoberndorf  +++     
     +++  Der 24. Weihnachtsmarkt in Brandoberndorf  +++     
     +++  Ergebnisse der Landtagswahl  +++     
     +++  Startschuss für das Projekt Jugendtaxi  +++     
     +++  Öl in der Kanalisation im OT Kraftsolms  +++     
     +++  Ernennungen bei der Waldsolmser Feuerwehr  +++     
     +++  VLDW informiert...  +++     
     +++  Die LEADER-Region Lahn-Dill-Wetzlar  +++     
     +++  Mehrzweckhalle Brandoberndorf  +++     
     +++  25-jähriges Dienstjubiläum Petra Wißemborski  +++     
     +++  Solarkataster Hessen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kröffelbach

Waldsolms, den 20.02.2018

"Die Freiwillige Feuerwehr Kröffelbach hat zur Zeit 14 Aktive, darunter ist auch eine Frau", stellte Wehrführer Frank Dietrich in der ordentlichen Mitgliederversammlung fest. Im Berichtsjahr 2017 hätten die Einsatzkräfte dreimal ausrücken müssen. So musste ein auf die Umgehungsstraße gestürzter Baum beseitigt werden. Es gab eine "unklare Rauchentwicklung" in der Mitwohnung des DGH - der durch den Eigensinn des "Opfers", Einiges von Feuerwehr und Rettungssanitätern abverlangte - und erst nach Eintreffen der Polizei, zum Guten gewendet wurde. Der dritte Einsatz war die Beseitigung einer Ölspur, der zunächst zwar wie ein kleiner Einsatz aussah, sich dann aber als sehr zeitaufwändigen Einsatz von 6,5 Stunden herausstellte.


Dietrich betonte, dass die Ortsteilwehr Kröffelbach zur Zeit 7 zugelassene Atemschutzgeräteträger vorweisen könne, das heißt die Betreffenden haben eine G 26 Einsatzübung sowie einen Atemschutzstreckendurchgang absolviert. Das Land Hessen hätte die Kriterien zur Landesbeschaffung eines neuen TSF-W in die Höhe geschraubt, wonach eine Feuerwehr nunmehr sechs Einsatzkräfte für eine Staffel und zusätzlich als 100 Prozent Reserve Staffel ebenfalls sechs Einsatzkräfte vorhalten müsse. Von diesen 12 Einsatzkräften müssten wiederum sechs Atemschutzgeräteträger sein, damit eine Wehr in den Genuss eines TSF-W aus der Landesbeschaffungsaktion kommt.

Diese Kriterien würde nun die Kröffelbacher Wehr erfüllen.


Da sich die Ortsteilwehr Kröffelbach in der Ausbildung noch spezialisieren möchte, nehmen zur Zeit sechs Feuerwehrkameraden in der Kletterhalle in Wetzlar an einem 12 Stunden dauernden Lehrgang "Retten aus Höhen und Tiefen" teil.


Der 1. Vorsitzende Reinhold Claudi konnte zur Versammlung neben Bürgermeister Bernd Heine (SPD) auch Gemeindebrandinspektor Hendrik Krämer und dein Stellvertreter Alexander Schreier als Ehrengäste begrüßen, außerdem auch einige der insgesamt 109 Mitglieder für 50jährige Mitgliedschaft ehren. Zur Ehrung waren vorgesehen: Wilfried Döpp, Erhard Gabi, Birgit Koob und Dieter Pausch.

 

Text und Foto:  Hans Werner Homberg

 

Foto: Bild 2201 Ehrungen v.l. Christian Berger (stellv. Wehrführer), Bürgermeister Bernd Heine, Erhard Gabi, Wilfried Döpp, Frank Dietrich (Wehrführer) und Vorsitzender Reinhold Claudi.