+++  Streuobstprojekt  +++     
     +++  Veranstaltungskalender 2019  +++     
     +++  Der 24. Weihnachtsmarkt in Brandoberndorf  +++     
     +++  Ergebnisse der Landtagswahl  +++     
     +++  Startschuss für das Projekt Jugendtaxi  +++     
     +++  Öl in der Kanalisation im OT Kraftsolms  +++     
     +++  Ernennungen bei der Waldsolmser Feuerwehr  +++     
     +++  VLDW informiert...  +++     
     +++  Die LEADER-Region Lahn-Dill-Wetzlar  +++     
     +++  Mehrzweckhalle Brandoberndorf  +++     
     +++  25-jähriges Dienstjubiläum Petra Wißemborski  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Brandschutzerziehung in der KiTa Abenteuerland

Waldsolms, den 21.11.2017

10 Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren nahmen an der Brandschutzerziehung teil. Durchgeführt wurde diese, wie schon in den vergangenen Jahren, von Frau Beatrix Alhenn, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Waldsolms-Brandoberndorf. Ihr geht es vor allem darum, den Kindern die Angst vor Feuerwehrleuten in voller Montur zu nehmen, damit sie sich in einem Brandfall nicht verstecken und ihnen geholfen werden kann.

 

An drei Tagen hat „Trixi“ unsere KiTa besucht und den Kindern gezeigt, wie sich im Ernstfall verhalten müssen. Die Kinder haben vieles über die Ausrüstung erfahren und durften Jacken, Handschuhe und Helme selbst einmal tragen. Sie haben u. a. gelernt, wie sich Rauch in den Räumen verteilt und dass sie deshalb die Türen schließen müssen. Wenn es brennt darf man sich nicht verstecken, weil die Feuerwehrleute im dichten Rauch nur schlecht sehen können. Man sollte ein Gebäude schnell verlassen, ohne noch Spielzeuge zu suchen oder sich etwas zusätzliches anzuziehen. Hierzu kennen die Kinder nun auch die Beschilderung von Fluchtwegen. Außerdem haben sie selbst eine Kerze angezündet und wissen jetzt, was sie dabei beachten müssen. In einem Brandfall soll man sich bemerkbar machen. Deshalb haben die Kinder geübt, lauthals „Feuer“ zu rufen und einen Notruf abzusetzen. Ganz wichtig ist, dass sie sich die Notrufnummer 112 merken und ihre eigene Adresse nennen können.

 

Krönender Abschluss der Brandschutzerziehung bildete ein Besuch der Freiwilligen Feuerwehr in Brandoberndorf. Mit Trixi und zwei Erzieherinnen ging es auf Entdeckungstour. Die Kinder konnten sich in ein Einsatzfahrzeug setzen und haben vieles über dessen Ausrüstung und Verwendung erfahren. Zum Schluss wurde noch das Martinshorn am Feuerwehrauto eingeschaltet. Wir mussten uns die Ohren zuhalten, weil das ganz schön laut war, aber das muss ja auch so sein, damit jeder das Signal gut hören kann!

 

Fotoserien zu der Meldung


Brandschutzerziehung in der KiTa Abenteuerland (21.11.2017)