+++  Adventskranzbasteln 2018  +++     
     +++  Erste-Hilfe-Kurs, auch für die Kleinen  +++     
     +++  Neujahrsempfang VdK-Ortsverband Brandoberndorf  +++     
     +++  Der 24. Weihnachtsmarkt in Brandoberndorf  +++     
     +++  Ergebnisse der Landtagswahl  +++     
     +++  Startschuss für das Projekt Jugendtaxi  +++     
     +++  Öl in der Kanalisation im OT Kraftsolms  +++     
     +++  Ernennungen bei der Waldsolmser Feuerwehr  +++     
     +++  VLDW informiert...  +++     
     +++  Die LEADER-Region Lahn-Dill-Wetzlar  +++     
     +++  Mehrzweckhalle Brandoberndorf  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Erste-Hilfe-Kurs, auch für die Kleinen

18.02.2019

Mein Name ist Paul, ich bin 6 Jahre alt und ich erzähle euch heute mal von meinem tollen Tag in der Kita Regenbogen. Heute ist nämlich ein ganz besonderer Tag.

Wir „Lernriesen“ dürfen an einem Erste-Hilfe-Kurs für Kinder teilnehmen. Ich bin richtig aufgeregt und betrete pünktlich das Schwitzstudio. Noch sind nur die 9 leeren Stühle zu sehen. Kurze Zeit später kommt auch schon meine Erzieherin Billie-Jean mit meinen Freunden rein, die auch den Kurs mit mir machen. Jeder sucht sich einen Platz und dann kommt auch schon die Kerstin vom Deutschen-Roten-Kreuz mit der Handpuppe Sammy rein und begrüßt uns.

Als erstes haben wir über die Telefonnummer gesprochen, die man anrufen muss, wenn was passiert ist. Das konnten wir uns super schnell merken, denn Kerstin hatte einen tollen Spruch parat. „112, Hilfe kommt herbei“. Dazu haben wir mit den Fingern erst auf den Mund für 1, dann auf die Nase für 1 und zum Schluss zwei Finger auf die Augen für 2 gelegt.

Nach der Frühstückspause haben Kerstin und Sammy uns gezeigt, wie man eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage legt. Das war ganz schön schwer. Aber jeder von uns hat das super hinbekommen. Später haben wir Wunden verbunden. Das durften wir erstmal an Sammy üben. Kerstin hat uns das Pflaster genau erklärt. Die Wundauflage durften wir nicht berühren, sonst kommt in die Wunde ganz viel Dreck rein. Danach haben wir „blutende Wunden“ mit einer Mullbinde verbunden. Kerstin hat jedem der wollte, etwas Kunstblut auf den Arm geträufelt und wir durften es verbinden. Das war ein Spaß. Nachdem alle verbunden und verarztet waren, haben wir zum Schluss eine tolle Urkunde bekommen. Jetzt sind wir richtige kleine Ersthelfer.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Erste-Hilfe-Kurs, auch für die Kleinen

Fotoserien zu der Meldung


Erste-Hilfe-Kurs, auch für die Kleinen (18.02.2019)