+++  Einladung zur Bürgerversammlung am 11.09.2018  +++     
     +++  Streuobstprojekt für die Gemeinde Waldsolms  +++     
     +++  Startschuss für das Projekt Jugendtaxi  +++     
     +++  Ferienspiele-Helferfeier der Gemeinde Waldsolms  +++     
     +++  Stellenausschreibung  +++     
     +++  Stellenausschreibung  +++     
     +++  ERHÖHTE WALDBRANDGEFAHR  +++     
     +++  Öl in der Kanalisation im OT Kraftsolms  +++     
     +++  Besuchswoche schloss mit schöner Abschiedsfeier  +++     
     +++  Eichenprozessionsspinner wurde bekämpft  +++     
     +++  Chlorung des Trinkwassers  +++     
     +++  Ernennungen bei der Waldsolmser Feuerwehr  +++     
     +++  Turnhalle Waldsolms bekommt neues Licht  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Kraftsolmser Sänger waren 4 Tage in Norddeutschland

Waldsolms, den 28.05.2018

Die Mitglieder des Männergesangvereins "Harmonie" Kraftsolms mit Anhang, waren jetzt 4 Tage lang in Norddeutschland um die Städte Bremen, Bremerhaven, Oldenburg und Papenburg zu besuchen. Zum einen war es das abwechslungsreiche und vielfältige Programm, dass den Mitreisenden geboten wurde, zum anderen auch die gesanglichen Beiträge die der Männerchor aus Mittelhessen seinen Zuhörern präsentierte.


Am Abreisetag, starteten die Sänger aus Mittelhessen mit dem Chorsatz "Am kühlenden Morgen, wenn alles noch ruht" mit dem Reisebus in Richtung Norden. Neben der Stadtführung durch die Bremer Altstadt, bei der besonders Dom, Rathaus, Schnoorviertel und die "Bremer Stadtmusikanten" die Highlights waren, gestaltete der Chor auch einen Gottesdienst im Bremer Dom musikalisch mit. Zufällig traf man hier auch einen Männerchor aus dem Ahrtal und die Kraftsolmser Sänger ließen es sich nicht nehmen, gemeinsam mit diesem Chor mehrere sakrale Stücke den anwesenden Gottesdienstbesuchern darzubieten, was mit sehr viel Applaus bedacht wurde. Natürlich wurden auch Adressen ausgetauscht und vielleicht wird auch noch eine neue Sängerfreundschaft daraus.


Ein weiterer Glanzpunkt war ein Besuch der Meyer-Werft in Papenburg, wo die größten Traumschiffe - wie unter anderen die der Aida-Flotte - in 500 Meter großen Hallen produziert wurden und auch noch werden.
Deutlich ruhiger wurde es dann im beschaulichen Städtchen Oldenburg, mit seiner komplett zur autofreien Fußgängerzone gestalteten Altstadt und seinen vielen Möglichkeiten für einen Einkaufsbummel und zum Verweilen. Wieder ganz anders war der Besuch von Bremerhaven, wo viele Firmen zu Hause sind, die sich auf Tiefkühlprodukte spezialisiert haben. Hier wurde das Schifffahrtsmuseum besucht und man konnte auch die Produkte des Meeres genießen. Als Abschluss der gelungenen 4tägigen Reise, wurde dem Weserstadion in Bremen noch ein Besuch abgestattet, was besonders den Fußballfans der Reisegruppe ganz besonders gefiel.


Text und Foto: Hans Werner Homberg