Link verschicken   Drucken
 

700 Jahre Kraftsolms – ein ganzer Ort lädt zum Geburtstagsfest

Kraftsolms, den 06.05.2019

Am Pfingstsonntag, 9. Juni, lässt Kraftsolms eine Jahrhunderte alte Geschichte lebendig werden: An dem Tag feiert der Waldsolmser Ortsteil seinen 700. Geburtstag - und alle Bürgerinnen und Bürger aus den umliegenden Ortschaften sind ab 11 Uhr herzlich ins „offene Dorf“ eingeladen. Auf den Höfen findet ganztägig ein buntes Programm statt: Unter anderem zeigen ein Sattler und ein Polsterer ihr Handwerk, an einem Flachswebstuhl kann gesponnen werden. Alte Landmaschinen und Leiterwagen, eine Trachtenausstellung oder auch ein alter Frisiersalon präsentieren sich den Besuchern. Zweimal wird ein historischer Hochzeitszug durch das Dorf schreiten und mit den Gästen eine Bauernhochzeit in der Kirche feiern. Für die Kinder gibt es von Kinderflohmarkt über Kinderschminken bis hin zu sportlichen Aktivitäten ein unterhaltsames Programm. Für Essen und Trinken ist gesorgt – die Küche kann also kalt bleiben.

 

Los geht es um 11 Uhr mit dem Läuten der 1000jährigen Glocke. Anschließend wird das Fest vom Organisationsteam „Wollmois“ um Jörg Wolf sowie den beiden Chören, der Trachtentanzgruppe und dem Musikverein eröffnet. Die Vorbereitungen laufen seit Monaten auf Hochtouren: Die Höfe werden geschmückt, alte landwirtschaftliche Maschinen poliert, alte Geschirre aus den Scheunen geholt, Vorführungen der einzelnen Vereine einstudiert. Seien es die Chöre, die Trachtengruppe Haaheapper, der Fußballverein, die Freiwillige Feuerwehr oder die Gymnastikfrauen – alle werden an dem Fest mitwirken und dafür sorgen, dass die Gäste in dem kleinen Hintertaunusörtchen einen unvergesslichen Tag erleben. Los geht es am 9. Juni um 11 Uhr mit dem Läuten der 1000jährigen Glocke. Anschließend wird das Fest vom Organisationsteam „Wollmois“ um Jörg Wolf sowie den beiden Chören, der Trachtentanzgruppe und dem Musikverein eröffnet.

Wie gut die Kraftsolmser feiern können, haben sie vor einigen Wochen bereits auf der akademischen Feier anlässlich ihres Dorfjubiläums gezeigt und mit einem mehrstündigen Bühnenprogramm ihre 700-jährige Dorfgeschichte spannend und humorvoll auf die Bühne gebracht. Prominente Ehrengäste wie Graf und Gräfin von Oppersdorff aus Braunfels waren beeindruckt, Landrat Wolfgang Schuster brachte es damals auf den Punkt: „Ein Dorf lebt von seinen Menschen. Bewahrt euch diesen Gemeinschaftssinn!“

Das tun die Kraftsolmser gerne. Jörg Wolf vom Organisationsteam „Wollmois“ ist sich sicher: „Unser Tag des offenen Dorfes am Pfingstsonntag wird eine ganz tolle Sache. Allein schon, weil wir alle so zusammenhalten.“

Wer sich vorher schon über die Geschichte des alten Ortes informieren will, kann das in der 360 Seiten starken Dorfchronik tun. Mit Liebe zum Detail hat das Redaktionsteam alte Geschichten und Anekdoten recherchiert. Die Chronik kostet 19,80 Euro und ist bei der Tankstelle Kiefer (Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr, Samstag 7 bis 15 Uhr, Sonntag 8 bis 12 Uhr) und bei Familie Hartung, Wehrstraße 3–7, Kraftsolms (Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr) erhältlich.

 

Foto: Privat

Fotoserien zu der Meldung


700 Jahre Kraftsolms - Chronik (06.05.2019)